MS Selbsthilfegruppe Bernkastel-Wittlich

Wie es ist MS zu haben

Leben mit Multipler Sklerose

Wenn wir sagen, dass wir etwas nicht machen können, weil es uns nicht gut geht, versetze Dich in unsere Situation, in dem Du diese Beispiele ausprobierst.

-Schwere, schmerzhafte Beine: Binde an jedes Bein 10kg Gewicht, an die Oberschenkel weitere 5kg. Jetzt laufe 2km, putze das Haus, gehe einkaufen, und dann setze dich hin. Wie geht es Dir jetzt?

-Schmerzhafte Füße: Fülle in jeden Schuh eine gleiche oder ungleiche Menge an Kies, und gehe dann spazieren. Wenn wir mit Dir wütend sind, bevorzugen wir Nadeln.

-Taubheit in Händen/Arme: Ziehe sehr dicke Handschuhe und einen dicken Mantel an, und dann versuche einen Bleistift aufzuheben. Wenn das erfolgreich war, steche ihn dir in den Arm.

-Taubheit in Füße/Beine: Lass Dich in beiden Beinen örtlich betäuben. Versuche aufzustehen und zu laufen ohne wie ein Besoffener auszusehen. Mit viel Glück kippst Du nicht um.

- TN (Trigeminal Neuralgia): Nimm einen Eispickel und steche ihn dir ins Ohr oder in die Wange jedesmal wenn der Wind darauf weht oder wenn Deine Haare dagegen streifen. Wenn Du es etwas einfacher haben willst, lass dich täglich von jemanden ins Gesicht schlagen.

-Unkontrollierbares Jucken: Klebe oder nähe kleine Stahlwollematten in Deine Kleidung - Hemd, Hose, Unterwäsche -, und laufe einen ganzen Tag so herum.

-Prickeln: Stecke deinen Finger in eine Steckdose, am Besten nass.

-Enges, eingewickeltes Gefühl: schnüre 25cm breite Gürtel um den ganzen Körper, so eng wie möglich. Trage sie einen ganzen Tag. Wie atmet man so?

-Spritzen: Fülle eine unserer verbrauchten Spritzen mit Salzwasser, und spritze dich jedesmal wenn wir es machen. Salzwasser tut nicht weh, wir würden gerne etwas anderes nehmen, aber wollen nicht im Knast landen.

-Nebeneffekte vom Spritzen: Schlage deinen Kopf gegen die Wand, wickle dich in eine heiße Decke, und iss oder trink etwas verdorbenes.

-Probleme die Arme zu heben: Binde dir 10kg Gewichte an die Handgelenke, und versuche etwas vom höchsten Regal im Haus zu holen.

-Spastik: Spanne Gummischnüre zwischen Gürtel und Schuhe, zwischen Kragen und Handgelenke, und gehe tanzen.

-Schlechtes Gehör, summen in den Ohren: Stecke dir eine Biene in jedes Ohr und stecke Stöpsel hinterher. Bzzzzzzzzzzzzzzz

-Gleichgewichts- und Laufprobleme: Trinke einen starken Schnaps, setze dich in einen Drehstuhl und drehe dich 30 Min, stehe dann auf und schau was passiert.

-Harndrang: Wir befestigen eine Plastiktüte mit einem halben Liter Wasser Inhalt in Deiner Hose. Wir gehen zu einen vollen Einkaufszentrum. Wir zeigen auf zwei Toiletten, und sagen Dir, dass wir das Wasser in 30 Sekunden ablassen. Aus reiner Bosheit lassen wir es in 20 Sekunden ab, ohne etwas zu sagen.

-Komische und unerklärbare Gefühle: Lass kleine Spinnen auf Deinen Armem oder Beinen von Zeit zu Zeit rumkrabbeln, ach was, lass es sie den ganzen Tag machen.

-Kribbeln: Steche Dir Nadeln immer wieder in den ganzen Körper. Noch besser, lass dir ein Tattoo machen, an Deiner empfindlichsten Stelle.

-Schwindel: Steige auf ein leicht schwankendes Boot, für einen ganzen Tag, und laufe mit zugebundenen Augen herum.

-Müdigkeit: Bleibe für 2 Tage wach, um richtig müde zu werden. Jetzt koche, putze das Haus, gehe mit dem Hund Gassi, und jetzt schaue ob Du müde bist. Bitte vergleiche MS-Fatigue nicht mit dem Gefühl ein paar Stunden Schlaf verpasst zu haben. Es ist nicht einmal im Ansatz gleich.

-Kognitive Probleme (Hirnnebel): Nimm ein Handvoll Schlaftabletten, aber bleibe doch wach. Versuche dich richtig zu verhalten und klar zu denken. Um es noch realistischer zu machen, natürlich ohne Dich umzubringen, spüle die Tabletten mit etwas Wein hinunter.

-Darmprobleme: Nimm 4 Tagesdosen Mittel gegen Durchfall, nimm gleich danach 3 Tagesdosen Abführmittel. Mache das mindestens 3 Wochen lang. Dann setze dich auf einen harten Stuhl und bleibe sitzen bis die Tränen kommen.

-Brennendes Gefühl: Lass dich von jemandem mit einer Wasserpistole den ganzen Tag lang mit kochendem Wasser beschießen. Du kannst uns das machen lassen... das ist natürlich optional.

-Zittern: Befestige dich an irgendeine vibrierende Machine. Jetzt bewege deine Arme und Beine. Zitterst Du etwa?

-Elektroschock wenn man Kopf zum Brust biegt (L'Hermitte's): Binde dir einen elektrisch leitenden Draht auf den Rücken bis hinunter zu den Füßen. Jetzt mache ihn nass und stecke ihn in die Steckdose.

-Sehprobleme (Optische Neuritis): Schmiere dir Vaseline auf die Brille, und lies die Zeitung.

-Gedächtnisprobleme: Lass jemanden eine Einkaufsliste schreiben. Wenn Du zurückkommst, schreibt diese Person zwei Sachen dazu und fragt warum Du sie nicht mitgebracht hast. Nächstes mal streicht sie drei Sachen von der Liste und frage warum Du sie gebracht hast.

-Fußhebeschwäche: 1 km laufen währen Du eine Schwimmflosse trägst. Dazu ist nichts weiteres zu sagen, das kriegst Du auch so mit.

-Depressionen: Gehe jeden Tag ins Tierheim und sieh dir all die einsamen heimatlosen Tiere an. Du wirst dich an eines oder an mehrere dieser Tiere emotional binden. Am nächsten Tag wirst du zurückkommen, während sie dieses Tier einschläfern.

- Angst: Träume, dass du das Gefühl in deinen Füßen verloren hast. Wenn du aufwachst, wackelst du mit deinen Füßen, nur bewegen sie sich nicht. Überlege jede Nacht, ob am nächsten Tag irgendein anderes Körperteil nicht funktioniert, wenn du aufwachst.

- Schlucken: Versuche, die schärfste Pepperoni hinunterzuschlucken, die du finden kannst.

- Hitzewallungen: Du bist im Urlaub in Alaska. Es hat draußen 0° und drinnen 20°. Mach ein Feuer im Kamin und dann steig hinein. Wenn deine Körpertemperatur bei etwa 90° liegt, sag mir wie du dich fühlst. Sogar eine Person ohne MS würde sich schlecht fühlen. Jetzt füge alle oben angeführten Symptome hinzu - willkommen in unserer Welt.

Und zum Schluss....

Wenn du die obigen Sachen vereinnahmt hast, lass dir von jedem sagen, dass du nur Stress hast, dass es alles in deinem Kopf geschieht und dass etwas Bewegung und Beratung alles wieder in Ordnung bringt.



von Martin Enderle